* Sie sehen sich das Archiv an für die Kategorie ‘Sonstiges’

Welche spirituellen Räume brauchen wir für unsere heutige Zeit?

Tischrede beim Frauenmahl der Reformierten Kirche Zug und Frauenkirche Zentralschweiz am 5. März 2016

Liebe Frauen hier in Zug,

zunächst herzlichen Dank für die Einladung hierher zu kommen und zu Ihnen sprechen zu dürfen.

Ich durfte mir mein Thema selbst auswählen und so habe ich mir ein Herzensthema ausgesucht, wenn ich jetzt in meiner Tischrede mit Ihnen über die Frage nachdenken will, „welche spirituellen Räume wir für unsere heutige Zeit brauchen.“

Es ist ein Thema, bei dem ich letztlich mehr Fragen als Antworten habe.
Ganz ehrlich, ich habe die Hoffnung, dass in einem Forum wie diesem hier wieder ein Stück weiter gedacht wird, und wir … Weiterlesen

Singen ist zum Klingen gebrachter Atem

Gestern war Sonntag Kantate – Singet!
Passend dazu war ich ein ganzes Wochenende bei einer Chorfreizeit, habe viele Stunden mit Singen verbracht und ein paar weitere trotz Regenwetter im traumhaften Maienwald.
Für einen Gottesdienst habe ich folgende Gedanken zur heilsamen Wirkung des Singens zu Papier und dann auch Gehör gebracht, die ich gerne auch hier teilen möchte:

Singen ist zum Klingen gebrachter Atem.

Solange wir atmen, leben wir. Und so wie wir atmen, so leben wir. Im Stress und in der Anspannung ist unser Atem schnell und flach – Beim Singen wird der Atem länger und tiefer und erfasst den ganzen Menschen, der entspannen und loslassen kann.

Im Klang der Stimme verschmelzen Leib und Seele. Beim Singen wird der Körper zum Klangkörper und Resonanzraum für Stimmungen und Gefühle, Weiterlesen

Weihnachtsstimmung

Heute ist der Tag vor Heilig Abend.

Vor wenigen Wochen sind wir umgezogen in ein neues Zuhause. Es ist mir noch fremd, auch nach vier Wochen. Dabei sind die Möbel und Einrichtungsgegenstände die gleichen geblieben. Aber sie wirken ganz anders in der neuen Umgebung.
Ich trauere der alten Wohnung nicht nach. Sie war viel zu klein geworden, seit die Familie größer wurde. Auch die unmittelbare Umgebung war nicht mein Traumquartier gewesen. Ich wünsche mich also nicht zurück und war auch noch nie versucht, den falschen Weg auf der Fahrt nach Hause einzuschlagen. Aber meine Seele ist noch nicht angekommen im Neuen. … Weiterlesen

Werbung in eigener Sache

Erfreulicherweise kann ich nach neun Monaten als „Bloggerin“ feststellen, dass meine Seite aufgerufen und meine Texte gelesen werden. Herzlichen Dank allen, die mit ihren Kommentaren eigene Erfahrungen, Anregungen oder auch einfach ein Feedback beitragen. Es dürfen aber gerne noch mehr sein.

Meine Arbeit lebt von der Kommunikation, sei sie mündlich oder eben auch schriftlich. Als Coach und Trainerin gebe ich nicht nur Wissen weiter, sondern reflektiere mit meinen Klientinnen und Klienten ihren jeweiligen Umgang mit bestimmten Situationen, mit Konflikten, mit Einstellungen und letztlich mit sich selbst. Weiterlesen